Zurück zum Blog

Wahl in den JuLis-Bundesvorstand

Headlinebild zum Blogpost

Auf dem 60. Bundeskongress der Jungen Liberalen (JuLis), der am vergangenen Samstag in Bielefeld stattfand, wurde Tobias WEISKOPF mit 86,4 % als Beisitzer in den Bundesvorstand der Jungen Liberalen (JuLis) gewählt. Der 22-jährige Wirtschaftspädagogik-Student aus Allershausen gehört damit dem Bundesvorstand der FDP-nahen Jugendorganisation an. Zum neuen Bundesvorsitzenden wurde der 26-jährige Bielefelder Philosophie-Student Jens TEUTRINE gewählt. 

Nach seiner Wahl erklärte WEISKOPF: „Vor uns liegt ein Super-Wahljahr und die politische Stimme der Freiheit, der Selbstbestimmung sowie der mündigen und verantwortungsbewussten Bürgerinnen und Bürger könnte wichtiger kaum sein. Und deshalb wollen wir als Junge Liberale im Bundestagswahlkampf im kommenden Jahr dafür sorgen, dass die FDP Teil der nächsten Bundesregierung wird. Dabei streiten wir für eine Erneuerung des Aufstiegsversprechens und eine generationengerechte Politik. Statt der x-ten Rentenerhöhung müssen im kommenden Bundestag endlich ein elternunabhängiges Bafög, ein Kinderchancengeld, welches Kinderarmut effektiv angeht, sowie die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahren beschlossen werden.“ 

Foto: Tarek Carls, CC-BY 4.0

In seiner Vorstellungsrede richtete Weiskopf auch in Sachen Klima- und Umweltschutz klare Worte an die Delegierten. Dieser dürfe nicht den ideologischen Rändern überlassen werden, denn die JuLis forderten eine Politik, die Verantwortung für kommende Generationen übernehme. Weiskopf: „Das ist ein kernliberales Anliegen!“ Scharfe Worte gingen in die Richtung der Jugendorganisation der Grünen: „Wenn die Grüne Jugend wieder Fridays-for-future-Aktivisten aufruft, mit „Ende Gelände“ das Rheinische Revier zu besetzen, dann sind es wir, die der Vernunft und den Vernünftigen eine politische Heimat bieten!“ Die JuLis seien die richtige Adresse für alle, die Generationengerechtigkeit, Toleranz und die Soziale Marktwirtschaft verteidigen wollen.  

Die Bewerbungsrede könnt ihr hier nochmal in voller Länge sehen:

Foto: Marvin Ruder, CC-BY 4.0
Foto: Dominik Konrad, CC-BY 4.0

Kommentare sind geschlossen.

Zurück zum Blog