Zurück zum Blog

FFP2-Maskenpflicht am Platz in Bibliotheken abschaffen

Headlinebild zum Blogpost

👉🏼 Feste Sitzplätze, Zugang nur nach Registrierung, ausreichend Abstand (nur jeder dritte Platz ist besetzt) und regelmäßiges Lüften: Das Hygienekonzept in den Bibliotheken ist ausreichend, dass auf das Tragen einer FFP2-Maske am Platz verzichtet werden kann. 😷

Ist möglicherweise ein Bild von Text „+++ Münchner JuLis fordern die Abschaffung der Maskenpflicht in Bibliotheken +++ Die Jungen Liberalen (JuLis) München fordern die Aufhebung der Maskenpflicht am Platz in Bibliotheken, insbesondere Universitätsbibliotheken. Bei niedriger Inzidenz und bestehenden Hygienekonzepten sei sie "nicht mehr notwendig und daher nicht mehr sinnvoll", so der Vorsitzende der JuLis München Felix Meyer, in einem schriftlichen Statement. Es sei nicht nachvollziehbar, dass Bibliotheken anders als die Innengastronomie behandelt würden. Gerade in der Klausuren- und Hausarbeitenphase sei eine schnelle Aufhebung "absolut notwendig".“
Abendzeitung München – Corona Ticker

⚠️ Übrigens beträgt die maximale Tragezeit einer FFP2-Maske laut Vorgabe der DGUV (DGUV Regel 112-190, siehe Anlage 2) grundsätzlich längstens zwei Stunden mit anschließender Mindestserholungsdauer von 30 Minuten. Bei einer FFP-Maske ohne Ausatemventil beträgt die maximale Tragezeit sogar nur 75 Minuten mit anschließender Mindesterholungsdauer von 30 Minuten. Dies beeinträchtigt Lern- und Arbeitsaufenthalte in Bibliotheken maßgeblich und kann im normalen Betrieb nicht gewährleistet werden. ❗️

📚 Gerade für junge Menschen in Ausbildung (Schüler, Studenten, Azubis), die häufig in kleinen Zimmern in WGs und Wohnheimen leben, sind Bibliotheken ein wesentlicher Lern- und Arbeitsort. Aufgrund der Maskenpflicht kann dieser aber nur sehr eingeschränkt und mit großer Beeinträchtigung aufgesucht werden. 😬

➡️ Die Junge Liberale JuLis München fordern deshalb von der Politik, die Abschaffung der Pflicht zum Tragen eines MNS am Sitzplatz. Schließlich gilt auch im Klassenzimmer und in der Innengastro keine Verpflichtung. Und wer sich noch mal im besonderen Maße schützen möchte, kann freiwillig eine Maske tragen.👌🏽

☺️ Es freut mich, dass die Forderung, die ich auf der letzten Mitgliederversammlung gestellt habe, nun auch von der Abendzeitung München aufgegriffen wurde. 💛


Hier geht’s zur Beschlusslage der JuLis München

Kommentare sind geschlossen.

Zurück zum Blog