Zurück zum Blog

FDP-Antrag: UVC-Luftreiniger in die Klassenzimmer

Headlinebild zum Blogpost

Gemeinsam mit meiner Kollegin Susanne Hartmann habe ich die Ausstattung von 200 Klassenzimmern mit sogenannten UVC-Luftreinigern beantragt. Diese Geräte saugen Luft samt Bakterien und Viren an und töten alle organische Partikel im Inneren mit starkem UVC Licht ab – Corona wird damit effektiv bekämpft.

Beispiel von UVC-Clean (LED 24-7 PUNKT COM GmbH)

Der Distanzunterricht hat den Zusammenhang zwischen Bildungserfolg und sozialer Herkunft verstärkt, viele schwächere Schüler abgehängt und soziale Probleme bei Kindern und Jugendlichen extrem verschärft.Außerdem leiden viele Kinder und Jugendliche sehr unter der Isolation. 

Die steigenden Fallzahlen haben Schulschließungen aber erneut unausweichlich gemacht. Die Leidtragenden sind wieder die Schülerinnen und Schüler. Viele kommen inzwischen mit Distanzlernen zurecht – Dank des engagierten Einsatzes zahlreicher Lehrkräfte und Eltern. Die Schulfamilie hat unglaublich viel möglich gemacht. Einige werden aber auf der Strecke bleiben. Sie wird Corona weiter abhängen. Das ist traurig, unverständlich und vor allen Dingen ungerecht. 

Wir tragen deshalb eine große Verantwortung, die Rahmenbedingungen für eine Rückkehr in den Präsenzunterricht so zu gestalten, dass die Öffnung der Schulen – selbstverständlich erst bei einem deutlichen Abflachen des Infektionsgeschehens – nicht wieder zu einem rasanten Anstieg der Fallzahlen führt und Schüler und Lehrkräfte bestmöglich geschützt sind. Der Gesundheitsschutz hat genauso wie die Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen höchsten Stellenwert.

Neben guten Hygienekonzepten mit Selbst- und Schnelltests können wir insbesondere durch technische Maßnahmen die Virenübertragung über die Luft effektiv bekämpfen und das Ansteckungsrisiko weiter reduzieren. Die Mehrheit des Schulausschusses hat sich in seiner vergangenen Sitzung gegen die Beschaffung von Luftfilteranlagen für alle Klassenzimmer ausgesprochen – insbesondere aufgrund der hohen Anschaffungs- und Folgekosten durch Filterwechsel und Wartung. Alle 700 Klassenzimmer mit einer solchen Luftfilteranlage auszustatten, hätte insgesamt 3,2 Millionen Euro gekostet plus jährlich 700.000 Euro für Betrieb und Wartung. 

Aerosoleforscher warnen und fordern Luftreiniger in Schulen

Die Aerosoleforscher haben in ihrem offenen Brief allerdings nochmals unterstrichen, wie hoch die Ansteckungsgefahr in geschlossenen Räumen ist und betont, dass Raumluftreiniger und Filter überall dort zu installieren sind, wo Menschen sich länger in geschlossenen Räumen aufhalten müssen – dazu zählen explizit Schulen. 

Tobias Weiskopf (l.) mit Xaver Kollmer von Membran Experts

Wir möchten dies zum Anlass nehmen und als deutlich kostengünstigere Alternative die Beschaffung von UVC-Luftreinigern vorschlagen. Diese Geräte saugen die Luft an und tötet organische Partikel wie Viren und Bakterien im Inneren mit starkem UVC Licht ab. Viren werden also nicht wie bei herkömmlichen Luftreinigern ausgefiltert, sondern dauerhaft abgetötet. Eine Lampe hält ca. 5 Jahre Dauerbetrieb durch. Es gibt somit kaum Folgekosten für Wartung und bedarf keine Filterwechsel. Das System wird in seinen Grundzügen schon seit vielen Jahren verwendet, um z.B. Operationsbesteck 100 % keimfrei zu machen. Die Lautstärke liegt mit 39dB unterhalb des Grenzwertes, den das Umweltbundesamt im Unterricht für störend hält. Für ein Klassenzimmer werden je nach Größe drei bis vier dieser Geräte benötigt. Die Anschaffungskosten pro Stück belaufen sich auf knapp unter 800,- €, wobei noch kein Mengenrabatt einkalkuliert ist.

UVC-Luftfilter ein einem Klassenzimmer, Bild: UVC-Clean

Ich habe mir vor einigen Wochen selbst ein Bild von diesen Geräten gemacht und die UV-C-Luftreiniger von Xaver Kollmer vorführen lassen: Leise und schlichtes Design – aber vor allem wirksam im Kampf gegen Corona.

So funktionieren UVC-Luftreiniger im Klassenzimmer – Video ansehen

Um zeitnah sicheren Präsenzunterricht für lernschwache Schüler und Abschlussjahrgänge zu gewährleisten, schlagen wir deshalb die Ausstattung von zunächst 200 Klassenzimmern vor. Für die schätzungsweise erforderlichen 700 UVC-Luftreiniger entstehen somit Kosten in Höhe von 500.000 €. Eine Investition auch über Corona hinaus: Wir schützen damit die Schüler vor jährlichen Grippewellen und Allergiker vor lästigen Pollen und Milben. 

Kommentare sind geschlossen.

Zurück zum Blog