Zurück zum Blog

Arbeitslosenzahlen explodieren, Flughafen nicht verteufeln!

Headlinebild zum Blogpost

Die aktuellen Arbeitslosenzahlen sind erschütternd und einfach nur erschreckend. Sie bringen zum Ausdruck, wie immens wichtig der Flughafen für unsere Region ist. Um so unverständlicher ist es für uns, wie von einigen politischen Kräften im Landkreis der Flughafen und alles, was am oder um den Flughafen herum entsteht, grundsätzlich und nahezu ideologisch in Frage gestellt wird.

Wir müssen uns mit dem Flughafen partnerschaftlich auseinander setzen und ihn parteiübergreifend als Wirtschafts-, Innovations- und Jobmotor in der Region anerkennen. Darüber hinaus verbindet der Flughafen Menschen in Regionen. Völlig unabhängig von der Entscheidung um eine dritte Startbahn ist es an der Zeit, die pauschale Verteufelung der Luftfahrt ad acta zu legen. Außerdem kann Fliegen Dank eFuels und anderen modernen Treibstoffen schon in wenigen Jahren klimaneutral werden. Ein erster solcher, CO2-neutraler Flug mit Kerosin aus Pflanzenrückständen und Bratfett ist der Lufthansa im vergangenen Jahr von Frankfurt nach Shanghai übrigens schon gelungen.

Lasst uns an einem Strang ziehen, bringen wir dem Flughafen sowie allen beteiligten Personen Wertschätzung für die bisherige Leistung entgegen und helfen ihnen, den Weg zu neuer Wirtschafts- und Innovationskraft zu gehen.

Eva-Maria Schmidt, FDP-Bundestagskandidatin

Tobias Weiskopf, Kreisrat

Artikel in der Süddeutschen Zeitung “Die Krise trifft den Münchner Speckgürtel”

Kommentare sind geschlossen.

Zurück zum Blog